Gesunder_und_kra_4f8861d6121a9_120x120

Buchtip: “Gesunder und kranker Boden” (2012)

Dipl. Ing. Margareth Sekera veröffentlichte 1984 die fünfte Auflage des von ihrem verstorbenen Mann Prof. Dipl. Ing. Dr. Franz Sekera verfasste Standardwerk für die Landwirtschaft. Dabei geht es ihr mehr um die Beleuchtung der Zusammenhänge des Lebensraumes Boden und weniger um die neuesten technischen Errungenschaften der Agrikultur.

Die Zusammenhänge des Bodens haben sich ihrer Meinung nach seit der Erstveröffentlichung des Buches (1943) nicht geändert. Allerdings ist die Beschäftigung mit den Zusammenhängen dringender denn je. Dieser Umstand veranlasste wohl auch den OLV-Verlag das Buch in diesem Jahr nochmals aufzulegen. Inhaltlich wurde nicht von der fünften Auflage abgewichen. Es wurde lediglich die neue Rechtschreibung angewandt.

Schon nach kurzer Beschäftigung mit diesem Werk wird einem klar, was für einen Schatz mensch dort in den Händen hält. Es ist kurz und bündig geschrieben, mit anschaulichen Bildern und Grafiken versehen und gibt direkte Handlungsanweisungen für den Acker.

Was ist Bodengare? Wie sollte ein guter Boden strukturiert sein? Diese und weitere Fragen werden in Bild und Schrift im ersten Kapitel einfach und verständlich erläutert. Hierbei wird betont, dass der Boden ein Lebensraum für Pflanzen und Bodenorganismen darstellt und als solcher auch behandelt werden muss. Kommt die Pflege des Bodens zu kurz, führt das unweigerlich zum Gareschwund. Frau Sekera geht eindrücklich im zweiten Kapitel auf das Krankheitsbild des Gareschwundes ein. Dabei geht sie auch auf die Entwicklung der Pflanze im garelosen Boden ein.

Das Wichtigste ist jedoch die Heilung des Gareschwundes. Frau Sekera verknüpft hier die Analyse des Krankheitsbildes mit praktischen Lösungsansätzen zur Verbesserung der Bodenstruktur. Die Spatenprobe ist dabei die unbedingte Methode zur Analyse der Bodenbeschaffenheit und Korrektur der Maßnahmen. Sie wird ausführlich und nachvollziehbar erklärt. Der Spaten sollte ein steter Begleiter des Landwirtes auf dem Acker sein. Im weiteren Verlauf des Buches werden die geordnete Humuswirtschaft, die Ursachen der Bodenmüdigkeit, der viehloser Ackerbau und die Düngung ebenso behandelt, wie die biologische Bodenbearbeitung. Damit vervollständigt sich der dargebotene Erfahrungsschatz von über 40 Jahren Forschung der Eheleute Sekera.

„Gesunder und kranker Boden“ ist Buch für Praktiker. Es schliesst Wissenslücken, gibt Entscheidungshilfen und vermittelt praktische Tips für jeden Landwirt. Für mich ist diese Buch unbedingt empfehlenswert.

Das Buch kostet 16,90 € und ist von Margareth Sekera. 6. Auflage 2012, 104 Seiten, kartoniert. Viele SW-Skizzen, Tabellen und Fotos. ISBN 978-3-922201-84-7 Hier gehts zum Buch

Kommentar verfassen


− 4 = drei

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte tippe die Buchstaben des Captcha-Bildes ins Kästchen. Danke.

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" width="" class="" style=""> <span style="">